Moderatorenschulung nach dem Curriculum Palliative Praxis

Das Curriculum Palliative Praxis ist auf die Begleitung alter Menschen und ihrer Angehörigen ausgerichtet und ermöglicht allen Mitarbeitern in der Alten- und Krankenpflege die Aneignung von Basiskenntnissen zur Palliativen Praxis. Auch Hausärzte, die mit Altenpflegeeinrichtungen zusammen arbeiten sowie Heim- und Pflegedienstleitungen werden mit dem Curriculum angesprochen.


Die Themen werden entlang der sogenannten Storyline-Methode entwickelt: Eine fiktive Bewohnerin wird vom Tag des Einzugs in eine Pflegeeinrichtung bis zum Tod begleitet.

 

 

Im Rahmen von 40 Unterrichtsstunden werden folgende Inhalte und deren Umsetzung praxisorientiert in der Teilnehmerschulung eingeübt:

  • Was ist Palliative Geriatrie?
  • Angehörige als Adressaten von Palliative Care
  • Kontakt und Kommunikation mit dementiell erkrankten Menschen
  • Lebensqualität im Alter
  • Schmerzmanagement: Schmerzen erkennen und behandeln 
  • Linderung quälender Symptome
  • Therapie, Pflege und Begleitung am Lebensende
  • Krisenintervention
  • Tun und Lassen - Ethische Aspekte
  • Abschied, Tod, Trauer und Trost
  • Selbstpflege

Der Kurs wird im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin durchgeführt und von dieser zertifiziert.

Die aktive Tätigkeit als Moderatorin oder Moderator für das Curriculum ist an eine regelmäßige Rezertifizierung im Zwei-Jahresrhytmus gebunden. Weitere Informationen finden Sie hier >>

 

DGP logo 100dpi rgb

Interessierte aus Fort- und Weiterbildung mit Bezug zum Arbeitsfeld Palliative Care und Geriatrie
Basisqualifizierung Palliative Care/ Palliativmedizin
20
€ 950,-
werden beantragt
Christophorus Akademie
Anne Gruber
Hermann Reigber

 

18 L-20

14.05. bis 18.05.2018
Beginn: Montag, 10.00 Uhr
Ende: Freitag, 14.00 Uhr
bis 03.04.2018
Anmeldung >>

 

 

 

Kursangebot

Palliative Praxis

Palliative Praxis Flyer DGP 2016

Suche

Stand: Dezember 2017