Aktuelle Information zum Lehrbetrieb

 

Informationen zum Corona-Virus (Sars-CoV-2)

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,
unter gewissenhafter Einhaltung des Hygiene- und Schutzkonzepts haben wir den Lehrbetrieb in Präsenzform eingeschränkt wieder aufgenommen bzw. bieten zu bestimmten Themen Onlineseminare an.


In Abhängigkeit von der aktuellen Infektionssituation müssen ggf. kurzfristig Teilnehmerzahl, Räumlichkeiten und Kursformate angepasst werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.


Für Fragen Ihre Kursbuchung betreffend, kontaktieren Sie uns gerne unter
Telefon 089/4400-77930 oder christophorus-akademie@med.uni-muenchen.de.


Ihr Team der Christophorus Akademie

 

 

Palliative Care für Mitarbeitende in der Eingliederungshilfe Modul 2 (120 UE)

Schwerpunkt: Begleitung von Menschen mit einer geistigen bzw. intellektuellen und mehrfachen Beeinträchtigung

 

Palliative Care ist spätestens seit dem Hospiz- und Palliativgesetz 2015 auch in Einrichtungen der Eingliederungshilfe fester Bestandteil der Gesundheitsversorgung. Die Umsetzung setzt voraus, dass dort palliative Begleitung und Beratung in die Struktur integriert wird.
Um die dafür notwendigen Kompetenzen zu erwerben, schulen sich Mitarbeitende in Form von Inhouse-Schulungen oder an Bildungsakademien im „Palliative Care Ansatz“. Dieses Angebot entspricht dem Modul 1 des modular gestalteten Qualifizierungsangebots Palliative Care für Fachkräfte in der Assistenz und Pflege von Menschen mit einer intellektuellen, komplexen und/oder psychischen Beeinträchtigung (Hartmann, Kern, Reigber; 2017).


Im Modul 2 erhalten die Teilnehmer*innen weiterführende Kompetenzen. Sie stehen im Anschluss Kolleg*innen, Betroffenen sowie An- und Zugehörigen als beratende Palliativkraft zur Seite. Aufgrund ihrer Fähigkeit zur vorausschauenden Planung und Vernetzung sorgen sie für ein sicheres Umfeld und eine qualitative, bedürfnisgerechte Begleitung.

 

Die Teilnehmenden lernen

  • körperliches Wohlbefinden während des Krankheitsverlaufes zu erhalten oder wieder herzustellen
  • psychischen, sozialen und spirituellen Bedürfnissen der Erkrankten und Sterbenden gerecht zu werden
  • auf Bedürfnisse der Angehörigen, Mitbewohner*innen und Kolleg*innen in den Veränderungen der Situationen reagieren zu können
  • durch Klärung bei ethischen Fragestellungen und der Fähigkeit des vorausschauenden Planens Sicherheit zu gewährleisten
  • durch das Hinzuziehen von individuell ausgewählten Unterstützungsmöglichkeiten für Entlastung und Sicherheit zu sorgen
  • interpersonelle und kommunikative Fähigkeiten zu entwickeln
  • durch die eigene und fachliche Weiterentwicklung für eine Qualität und Nachhaltigkeit in den Einrichtungen zu sorgen

Methoden
Bevorzugt werden teilnehmerorientierte Methoden eingesetzt, die aktives und erfahrungsgeleitetes Lernen sowie die Reflexion der beruflichen Praxis ermöglichen. Im Rahmen des Kurses wird eine schriftliche Arbeit verfasst.

 

Zertifizierung

Der Qualifizierungskurs wird durch die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin zertifiziert und entspricht den Qualitätsstandards des zuständigen Bayerischen Staatsministeriums. Die Lerninhalte orientieren sich an den Kernkompetenzen der Europäischen Vereinigung für Palliative Care (EAPC). Die Teilnahme am Kurs wird mit einem Zertifikat bescheinigt, das den gesetzlichen Anforderungen der Weiterbildung Palliative Care mit 160 UE (§ 39a SGB V, § 132 i. V. m. § 37b SGB V) entspricht.

 

Mildred Scheel Diplom (MSD)
Die Basisqualifizierung kann vollumfänglich auf das MSD >> angerechnet werden

 

 

Heilerziehungspfleger*innen, Heilpädagog*innen, Erzieher*innen, Fachkräfte aus der sozialen Arbeit, Gesundheits- und Krankenpfleger*innen, Kinderkrankenschwestern-pfleger, Altenpfleger*innen

abgeschlossene Berufsausbildung in einem der genannten Berufe und Nachweis eines abgeschlossenen Modul 1 nach dem Curriculum Palliative Care für Fachkräfte in der Assistenz und Pflege von Menschen mit einer intellektuellen, komplexen und/oder psychischen Beeinträchtigung

€ 1.425,-
werden beantragt
Christophorus Akademie
Barbara Hartmann

 
 

21 Q-10

13.09. bis 17.09.2021
29.11. bis 03.12.2021
07.03. bis 11.03.2022

Beginn: Montag, 10.00 Uhr
Ende: Freitag, 16.30 Uhr
bis 02.08.2021
Anmeldung >>

Kursangebot