Im Zuge der neuen

Datenschutz-Grundverordnung DSVGO

müssen wir Sie darauf hinweisen, dass

diese Webseite Cookies verwendet.


Es werden KEINE Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können.
Es werden KEINE Informationen weitergegeben.

 

Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Hier finden Sie die Datenschutzerklärung und weitere Informationen >>.


Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

 

 

 

Palliative Care Modul 1 - multiprofessionell

„Jeder Mensch hat ein Recht auf ein Sterben unter würdigen Bedingungen", so lautet die Überschrift der fünf Leitlinien der Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland von 2010. Sie verfolgt das Ziel, allen Menschen, die es benötigen, Zugang zu Hospiz- und Palliativversorgung zu ermöglichen.


Palliative Care ist spätestens seit dem Hospiz- und Palliativgesetz 2015 fester Bestandteil der Gesundheitsversorgung. Das Konzept umfasst unterschiedliche Lebenslagen von der Kindheit bis zum hohen Alter. Es schließt Menschen mit Behinderungen ein.
Dieser Kurs richtet sich an alle, die im beruflichen Kontext Schwerstkranke, Sterbende und deren Angehörige begleiten und hierzu Basiskompetenzen erwerben möchten. Der multiprofessionelle Ansatz im Kurs ermöglicht ein Lernen mit Perspektivwechsel und bereitet auf das Arbeiten in Netzwerken und anderen klientenzentrierten Einheiten vor.


Der Kursaufbau ist entlang der Kernkompetenzen der EAPC (European Association for Palliative Care) aufgebaut. Sie beschreiben diejenigen Kompetenzen, die in einer allgemeinen Gesundheitsversorgung für alle Berufsgruppen erforderlich sind.


Grundlage des Qualifizierungsangebots ist das Basiscurriculum Palliative Care für Pflegende (Kern, Müller, Aurnhammer 2007) sowie das Basiscurriculum Palliative Care und Hospizarbeit – multiprofessionelles Modul 1 (Kern, von Schmude 2017) der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin.

   

Inhalte
• Grundlagen der Palliativversorgung und Hospizarbeit
• Grundsätze der Behandlung belastender Beschwerden
• Schmerzerfassung
• Familie und soziales Umfeld
• Werteanamnese, Patientenrecht und Vorsorgeinstrumente
• ethische Handlungsfelder (Beispiel Ernährung und Flüssigkeit)

• die letzten Tage und Stunden

• verbale und nonverbale Kommunikation mit Schwerkranken und Angehörigen

• eigene Haltung zu Sterben, Tod und Trauer

• Trauer, Abschied, Rituale, Spiritualität

 

Methoden
Impulsreferate, Diskussion, Fallarbeit, Selbstreflexion, kreatives Arbeiten

 

Gesundheits- und Krankenpfleger, Kinderkrankenschwestern-pfleger, Altenpfleger, Pflegehelfer, Medizinische Fachangestellte, Pharmazeutisch-technische Assistenten und andere
24
€ 460,-
werden beantragt
Christophorus Akademie

Anne Gruber

Barbara Hartmann

 

18 Q-6

25.06. bis 29.06.2018

Beginn: Montag, 10.00 Uhr
Ende: Freitag, 16.30 Uhr
bis 14.05.2018

Termin abgesagt

 

Hinweis: Dieser Termin ist abgesagt. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, sich für die 1. Woche (Basiswoche) der Eingliederungshilfe vom 19. bis 23.11.2018 anzumelden. Die Kursinhalte entsprechen dem Kurs Palliative Care Modul 1 - multiprofessionell.  Die entsprechende Ausschreibung finden Sie hier >>.

Bei lnteresse oder für Rückfragen setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung, Tel. 089/4400-77930 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kursangebot

DGP zertifiziert

DGP Logo Weiterbildungen 400

 

Suche

Stand: Juni 2018