Aktuelle Information zum Lehrbetrieb

 

Informationen zum Corona-Virus (Sars-CoV-2)

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,
unter gewissenhafter Einhaltung des Hygiene- und Schutzkonzepts haben wir den Lehrbetrieb in Präsenzform eingeschränkt wieder aufgenommen bzw. bieten zu bestimmten Themen Onlineseminare an.


In Abhängigkeit von der aktuellen Infektionssituation müssen ggf. kurzfristig Teilnehmerzahl, Räumlichkeiten und Kursformate angepasst werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.


Für Fragen Ihre Kursbuchung betreffend, kontaktieren Sie uns gerne unter
Telefon 089/4400-77930 oder christophorus-akademie@med.uni-muenchen.de.


Ihr Team der Christophorus Akademie

 

 

Unser Kursangebot

Update BVP: Kommunikationstraining

BVP Gesprächsbegleiter*innen ist es ein Anliegen, die von ihnen begleiteten Menschen dabei zu unterstützen, sich gut über die Möglichkeiten medizinisch -pflegerischer, psychosozialer und seelsorgerliche Versorgung im Fall schwerer gesundheitlicher Krisen und am Lebensende zu informieren. Damit soll den Gesprächspartnern ermöglicht werden, darüber zu reflektieren und selbstbestimmt über die zukünftige Behandlung, Versorgung und Begleitung zu entscheiden. Ziel ist es, dass die Menschen so behandelt werden, wie sie es sich wünschen, auch wenn sie nicht über ihre Behandlung entscheiden können.


Damit dies gelingt, braucht es einen komplexen kommunikativen Prozess. Dieser erfordert neben korrektem Fachwissen und einer nicht direktiven, empathischen Haltung des Gesprächsbegleitenden eine hohe kommunikative Kompetenz.


Ziel des Updates ist es, die kommunikative Kompetenz der Gesprächsbegleiter*innen zu stärken. Dabei geht es z. B. um die adressatengerechte Erläuterung von Fakten, sowie die Einbeziehung von Angehörigen, Vertreter*innen und Ärzt*innen in den Gesprächsprozess. Daneben wird auch der Umgang mit kognitiv eingeschränkten Menschen (z. B. Demenz) und Emotionen bearbeitet.
Im Rahmen des Updates werden die bereits erworbenen BVP-Kompetenzen vertieft und (weiter-) entwickelt, um die Selbstbestimmung von Menschen für den Fall schwerer Erkrankung und das Lebensende zu fördern. Hierbei werden Gesprächsprozesse in verschiedenen Ebenen mit unterschiedlichen Gesprächspartnern geübt.

 

Inhalte

  • Ebene Bewohner*in: Ermittlung der Einstellungen zu Leben, schwerer Krankheit und Sterben sowie von Behandlungspräferenzen bei  einzelnen medizinischen Situationen (Notfall, Krankenhausbehandlung und bei dauerhafter Einwilligungsunfähigkeit)
  • Ebene Angehörige: Klärung der Rolle des Vertreters, der Vertreterin, Umgang mit starker Einflussnahme durch Angehörige
  • Ebene Hausarzt: Einbeziehung des Hausarztes in den BVP Prozess
  • Ebene Einrichtung: Implementierung von BVP in der Einrichtung

 

 

Methoden
Impulsvorträge, schauspielgestützte Übungen, Fallarbeit, Diskussion und Reflexion

 

Pflegefachkräfte, Sozialpädagog*innen, Seelsorger*innen, Ärzt*innen sowie andere Berufsgruppen, die bereits als BVP-Gesprächsbegleiter*innen nach den Standards der DiV-BVP tätig sind
Nachweis einer Qualifizierung in Behandlung im Voraus planen § 132g SGB V
€ 200,-
Christophorus Akademie
werden beantragt

Prof. Dr. Dr. med. Berend Feddersen

Dr. Sabine Petri

und Kolleg*innen

 

 

20 V-15 M93

Donnerstag, 19.11.2020
Beginn: 9.30 Uhr
Ende: 17.00 Uhr
bis 08.10.2020
plaetze frei Anmeldung noch möglich
Anmeldung >>

 

 

21 V-14 M6

Donnerstag, 07.10.2021
Beginn: 9.30 Uhr
Ende: 17.00 Uhr
bis 26.08.2021
Anmeldung >>


 

 

 

Kursangebot