Praxis trifft Recht - Assistenzkräfte und rechtliche Betreuer*innen im Dialog

Update

 

Mitarbeitende aus der Eingliederungshilfehaben haben seit 2015 die Möglichkeit, ihre Kompetenz in Palliativer Betreuung durch eine Weiterbildung zu entwickeln. Das Curriculum umfasst 160 Unterrichtseinheiten und ist damit dem Unterrichtsplan für Palliativpflege vergleichbar.


In den Einrichtungen werden mehr und mehr Maßnahmen und strukturelle Veränderungen umgesetzt. So wird es für immer mehr Bewohner*innen möglich, in ihrer vertrauten Umgebung bis zuletzt begleitet und gepflegt zu werden.
Je höher die Erfahrung und die Kompetenz der Begleitenden ist, umso mehr können auch komplexere Herausforderungen gemeistert werden. Aus dem Betreuungsalltag ergeben sich immer wieder neue Fragen und Erkenntnisse.

 

Das Update bietet  Gelegenheit, in einem multiprofessionellen Setting

  • voneinander zu hören,
  • gemeinsam Antworten und Hilfestellungen zu erarbeiten
  • Wissen und Fertigkeiten auszutauschen
  • sowie Informationen zu aktuellen Entwicklungen zu erhalten.

 

Die kollegiale Beratung wird durch einen Vortrag von Frau Schwin-Haumesser ergänzt. Sie ist im Vorstand des Bundesverbandes für Berufsbetreuer. Sie wird die Aufgaben und den Alltag der Berufsbetreuer*innen vorstellen und für einen Austausch zur Verfügung stehen. Sicherheit im Umgang mit (Berufs-) Betreuer*innen und ein gelingender Wechsel der rechtlichen Betreuung – etwa weil Eltern aus Altersgründen die rechtliche Vertretung abgeben wollen, gehören zu den spezifischen Herausforderungen in der Eingliederungshilfe.

 

Weitere Themen im Update:

  • politische Entwicklungen zur Palliativversorgung in Wohnformen der Eingliederungshilfe
  • Assessment- und Beratungsinstrumente
  • Vertiefung in den Aspekten von Palliative Care

 

Diese Veranstaltung fördert die von der Europäischen Gesellschaft zur Palliativversorgung (EAPC) benannten Kernkompetenzen in der Palliativversorgung:

 

 

  • Selbstwahrnehmung üben und kontinuierlich professionelle Weiterbildung praktizieren
  • umfassende Versorgungskoordination und interdisziplinäre Teamarbeit umsetzen, durch alle Settings hindurch, in denen Palliative Care angeboten wird

 

Für einen fundierten kollegialen Austausch ist es gut, wenn Sie uns bis spätestens vier Wochen vor dem Update Ihre Themen und Fragen zukommen lassen.


 

Teilnehmende aus bisherigen Kursen für die Eingliederungshilfe, Ärzt*innen, Pflegende, Seelsorgende und Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Tätigkeitsfeldern in der Versorgung und Begleitung von Menschen mit intellektueller, komplexer und/oder psychischer Beeinträchtigung
€ 200,-
Christophorus Akademie
werden beantragt

Barbara Hartmann MSc

Dr. med. Jörg Augustin

Dr. Sabine Petri

Andrea Schwin-Haumesser

 

20 V-15 M95

10.12. bis 11.12.2020
Beginn: Montag, 10.00 Uhr
Ende: Dienstag, 13.00 Uhr
bis 29.10.2020
Anmeldung >>

 

 

Zusatzangebot für Netzwerkpartner

Vom Unbekannten zum Bekannten - Vom Fremden zum Vertrauten
15.06. bis 19.06.2020
Tagungszentrum Viva Vita der Lebenshilfe Freising
hier >> Anna Hospizverein

 

 


 

Kursangebot