Aktuelle Information zum Lehrbetrieb

 

Informationen zum Corona-Virus (Sars-CoV-2)

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,
unter gewissenhafter Einhaltung des Hygiene- und Schutzkonzepts haben wir den Lehrbetrieb in Präsenzform eingeschränkt wieder aufgenommen bzw. bieten zu bestimmten Themen Onlineseminare an.


In Abhängigkeit von der aktuellen Infektionssituation müssen ggf. kurzfristig Teilnehmerzahl, Räumlichkeiten und Kursformate angepasst werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.


Für Fragen Ihre Kursbuchung betreffend, kontaktieren Sie uns gerne unter
Telefon 089/4400-77930 oder christophorus-akademie@med.uni-muenchen.de.


Ihr Team der Christophorus Akademie

 

 

Palliativstrukturen in der Eingliederungshilfe implementieren

Fachtag für Geschäftsführungen und Einrichtungsleitungen 

 

Menschen mit Behinderung, die sich aufgrund einer schweren Erkrankung oder einer zunehmenden Schwäche als Folge der Behinderung verändern, profitieren von einer palliativen Versorgung. Nach der Maßgabe, eine für die betreffenden Bewohner*innen gute und für alle Beteiligten gut zu bewältigende Betreuung anzubieten, sollen hier die Bedingungen für eine palliative Begleitung im gewohnten Lebensumfeld aufgezeigt werden. Da ein Verbleib in der bisherigen Wohnstätte nicht immer möglich ist, werden auch alternative palliative Wohn- und Versorgungsstrukturen für Menschen mit Behinderung thematisiert.
Die professionelle Gestaltung einer palliativen Versorgung und einer Sterbebegleitung innerhalb der Einrichtungen braucht die Unterstützung und den Rückhalt durch die Einrichtungsleitungen und Geschäftsführungen. Für eine Vermittlung von Sicherheit braucht es das Wissen um die Inhalte, rechtliche Voraussetzungen und Zuständigkeiten.

mehr... Palliativstrukturen in der Eingliederungshilfe implementieren

Praxis trifft Recht - Assistenzkräfte und rechtliche Betreuer*innen im Dialog

Update

 

Mitarbeitende aus der Eingliederungshilfehaben haben seit 2015 die Möglichkeit, ihre Kompetenz in Palliativer Betreuung durch eine Weiterbildung zu entwickeln. Das Curriculum umfasst 160 Unterrichtseinheiten und ist damit dem Unterrichtsplan für Palliativpflege vergleichbar.


In den Einrichtungen werden mehr und mehr Maßnahmen und strukturelle Veränderungen umgesetzt. So wird es für immer mehr Bewohner*innen möglich, in ihrer vertrauten Umgebung bis zuletzt begleitet und gepflegt zu werden.
Je höher die Erfahrung und die Kompetenz der Begleitenden ist, umso mehr können auch komplexere Herausforderungen gemeistert werden. Aus dem Betreuungsalltag ergeben sich immer wieder neue Fragen und Erkenntnisse.

mehr... Praxis trifft Recht - Assistenzkräfte und rechtliche Betreuer*innen im Dialog

Kursangebot