Palliativpharmazie light

Pharmazeutisches Fachpersonal in der Palliativversorgung

 

Die Apotheke spielt in der Palliativversorgung eine besondere Rolle, nicht zuletzt da die Arzneimitteltherapie in der Behandlung der körperlichen Symptome eine tragende Säule darstellt. Die Mitarbeiter*innen in öffentlichen Apotheken betreuen Menschen oft über Jahre, bereits vor, aber auch während einer schweren Erkrankung. Die Angehörigen – als Kund*innen – auch noch nach Versterben der erkrankten Person. Wie die pharmazeutische Begleitung von Palliativpatient*innen auf ihrem Weg der medizinischen Behandlung aussehen kann, soll in diesem Kurs dargestellt und diskutiert werden. Das Seminar bietet einen Überblick über palliativmedizinische Versorgungsstrukturen, die Position und Rolle des pharmazeutischen Fachpersonals im Versorgungsumfeld. Ebenso werden Grundlagen der palliativmedizinischen Symptomkontrolle vermittelt. Ziel ist ein vertieftes Verständnis der palliativmedizinischen Versorgungsabläufe und die Bedeutung der Pharmazie in Palliativnetzwerken.

 

  

Apotheker*innen, Pharmazeut*innen im Praktikum, Pharmazeutisch-technische Assistent*innen
Online Veranstaltung
werden beantragt
€ 150,-

Dr. rer. biol. hum. Constanze Rémi

und Kolleg*innen

 

 

 

21 V-14 M11 - Webinar

Donnerstag, 17.06.2021

Beginn: 9.30 Uhr

Ende: 17.00 Uhr

06.05.2021
Anmeldung >>