Information zum Lehrbetrieb und Corona-Virus (Sars-CoV-2)

Liebe Teilnehmer*innen, 
auch weiterhin wird ein Großteil unserer Veranstaltungen virtuell stattfinden. Ausgewählte Kurse werden in Präsenz angeboten. Bitte entnehmen Sie das Format der jeweiligen Kursausschreibung. Wenn Sie Fragen zu Ihrer Kursbuchung haben, kontaktieren Sie uns gerne unter Telefon 089/4400-77930 oder christophorus-akademie@med.uni-muenchen.de.

Banner Prog 2021

Sedierung am Lebensende

Medizinische und ethische Herausforderungen

 

Die sogenannte „Palliative Sedierung“ ist in der palliativmedizinischen Versorgung eine wichtige Handlungsoption bei anderweitig nicht behandelbaren Symptomen und unerträglichem Leiden. Unter ethischen Gesichtspunkten wird die Sedierung in der letzten Lebensphase häufig als vorzugswürdige Option im Vergleich zur assistierten Selbsttötung oder auch Tötung auf Verlangen bezeichnet. Die Gründe für diese normative Setzung sind allerdings unterschiedlich und nicht unumstritten. Weiterhin stellt sich Sedierung in der letzten Lebensphase als heterogene Praxis dar, die mit medizinischen und ethischen Herausforderungen verbunden ist.

 

Gegenstand dieses interdisziplinären medizinisch-ethischen Workshops sind neben medizinischen Grundlagen zur Sedierung in der letzten Lebensphase insbesondere klinisch-ethische Herausforderungen. Dieser Workshop vermittelt Kenntnisse über aktuelle Forschungsergebnisse zu Sedierung und gibt einen Überblick über Leitlinien-Empfehlungen. Anhand ausgewählter Fälle werden ethisch schwierige Aspekte der Sedierung am Lebensende diskutiert.

 

Gerne berücksichtigen wir konkrete Fragen in der Vorbereitung. Bitte lassen Sie uns diese spätestens vier Wochen vor Beginn des Workshops zukommen. Gerne können Sie im Workshop eigene Fälle vorstellen.

 

 

Inhalte

  • ausgewählte Forschungsergebnisse zu Sedierung am Lebensende
  • Empfehlungen aus Leitlinien zu Sedierung am Lebesende
  • klinisch-ethische Herausforderungen der Sedierung am Lebensende
  • normative Verortung der Sedierung als Handlungsoption im Kontext von Sterbebegleitung und Sterbehilfe

 

Methoden
Impulsvorträge, Falldiskussion und Reflexion

 

 

Fachkräfte aus Hospiz- und Palliativversorgung
online Veranstaltung
werden beantragt
€ 100,-

Dr. med. Eva Schildmann

Prof. Dr. med. Jan Schildmann

 

22 V-14 M2 - Webinar

Donnerstag, 12.05.2022
Beginn: 9.30 Uhr
Ende: 17.00 Uhr
bis 31.03.2022

Anmeldung >>

 

Die Veranstaltung wird von der Paula Kutitscheck-Vogel-Stiftung mit 800 Euro gefördert. 

Kursangebot